Unsere Convective Outlooks im Wandel der Zeit

Als im Jahr 2011 Armin zum Team gestoßen war, wurden gleichzeitig auch unsere Convective Outlooks eingeführt. Anfangs nur eine Idee und ein Weg den Menschen die uns folgen auf mögliche Gefahren hinzuweisen, hat es sich inzwischen zu einem ausgeklügelten Warnsystem gemausert.
Im Folgenden möchten wir einen Blick auf die Veränderungen der letzten Jahren werfen und zum Schluss einen Ausblick auf die kommenden Veränderungen im Jahr 2015 wagen.

2011

Bild 1: Convective Outlook vom 18.08.2011

Zu Anfang gab es nur eine kategorische Warnkarte mit eigezeichneten Gewitter- und Unwetterwahrscheinlichkeiten. Der Aufbau des Outlooks hingegen stand im Groben bereits von Anfang an, auch wenn hieran in Zukunft noch gefeilt wurde. Nicht verwunderlich wenn man bedenkt, dass sich das Grundkonzept an die Outlooks des Storm Prediction Center in den USA und Estofex in Europa orientiert.

2012

 

Bild 2: Convective Outlook vom 10.05.2012

Große Änderungen folgten im Jahr 2012. Hierzu zählten:

1. Neue Warnkarten unterteilt in „Kategorisch“, „Hagel“, „Wind“ und „Tornado“ mit entsprechenden Einzelwahrscheinlickeiten

2. Farbliche Anpassungen der Karte

3. Severe Threats als Unterteilung der Warnstufen

4. Im Text folgten die Teile „Mesoskalige Diskussion“ sowie „Modellkonsistenz und ergänzende Hinweise“

2013

Bild 3: Convective Outlook vom 27.07.2013

Im Jahr 2013 nur designtechnische Änderungen. Wir fanden, dass eine erneute farbliche Anpassung an der Karte notwendig war. Auf schwarzem Untergrund lassen sich die farblichen Severe Threats einfach besser erkennen und darstellen.
Außerdem wurden noch kleine Änderungen im Hintergrund durchgeführt. Hier ging es speziell um die Berechnung der Severe Threats.

2014

 

Bild 4: Convective Outlook vom 09.06.2014

Noch weniger Änderungen in 2014. Die Karten veränderten ihr Aussehen nicht. Im Hintergrund wird nochmals an der Berechnung der Severe Threats gearbeitet. So wurde die Mindestanforderung für einen Severe Threat 1 beispielsweise von 5 % auf 8 % Total-Severe-Potential hochgesetzt
Das Ziel noch mehr Outlooks zu schreiben, konnte im Jahr 2014 auch noch umgesetzt werden.

2015

Bild 5: Beispielbild mit dem neuen Warnkriterium „Starkregen“

In 2015 folgen zum ersten Mal nach 2012 wieder gravierende Änderungen. Diese sind im Einzelnen:

1. Convective Outlooks werden ausschließlich nur noch auf englisch verfasst.

2. Zu jedem Outlook bieten wir eine Kurzfassung auf deutsch an. Hier werden mit einfachen und verständlichen Worten vor allem Leute angesprochen, die bei den Fachbegriffen nicht bewandert sind. Außerdem werden einige meteorologische Vokabeln kurz erläutert.

3. Ein weiteres Warnkriterium wurde mit dem Punkt „Starkregen“ hinzugefügt. Dieser fließt ebenfalls in die Berechnung des Severe Threats mit ein, allerdings indirekt. Wie genau die damit verbundene Gewichtung funktioniert, kann in der Forecast FAQ nachgelesen werden

Die Beweggründe für die Änderungen sind verschiedene. Uns ist bewusst, dass wir damit nicht jeden glücklich machen können und werden (Stichwort: englische Sprache). Dies ist aber immer der Fall. Unsere Intention ist jedoch, dass auch die angrenzenden Nachbarländer und Chaser davon profitieren können. Diese Länder sind zumeist schließlich zuerst von Unwettern betroffen, welche daraufhin zu uns ziehen.
Wir denken jedoch, dass wir mit der deutschen Kurzfassung einen guten Kompromiss gefunden haben. Hiernach wurde schließlich oft genug gefragt und nun haben wir uns dazu durchgerungen.
Wetterinteressierte lesen in der Regel auch die Outlooks von Estofex und sollten daher auch keine Probleme mit unseren englischen Outlooks haben. Der Rest der mit dem speziellen „Fachtext“ nicht viel anfangen konnte, wird sich daher hoffentlich über die deutschen Kurzfassungen freuen.

Zum Schluss noch einmal ein Hinweis auf unsere frisch aktualisierte und auf die neuen Gegebenheiten angepasste Forecast FAQ.

Updated: 12. April 2016, 08:17 — 08:17
© Sturmjäger NRW 2011 - 2018 - Datenschutzerklärung - Impressum


Creative Commons Lizenzvertrag

Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.
Frontier Theme